Einträge: Beiträge | Kommentare

Apple gegen Amazon: Bezeichnung App Store bis Oktober 2012 nicht geschützt

Keine Kommentare

zeichen_068.jpgDer Technologiekonzern Apple muss im Verfahren gegen Amazon eine Schlappe hinnehmen. Apple wollte den Begriff App Store, den auch Amazon benutzt, allerdings ein wenig anders geschrieben (Appstore), schützen. Die zuständige Richterin Phyllis Hamilton jedoch lehnte gestern, Mittwoch, dem 06.07.2011 den Antrag auf einstweilige Verfügung ab und setzte eine Gerichtsverhandlung auf Oktober 2012 an.

Wie schon vorgesehen, begründete Hamilton ihre Entscheidung damit, dass Apple nicht beweisen konnte, dass die Namensähnlichkeit mit seinem App Store zu Verwirrung bei den Konsumenten führe. Der Technologiekonzern ist allerdings davon überzeugt, dass die Verbraucher bei dem Begriff App Store einen Dienst von Apple erwarten und nicht den eines anderen Unternehmens.

Die Richterin widersprach jedoch auch der Ansicht von Amazon, der Begriff „App Store“ habe sich inzwischen so stark für die Bezeichnung von Software-Vertriebsplattformen eingebürgert, dass er von allen verwendet werden könne.