Einträge: Beiträge | Kommentare

Bamboo Paper – die Erfolgs-App für das iPad

Keine Kommentare

Meine_Notizen__seite_3.jpgMitte Juni stellten wir Bamboo Paper, das digitale Notizbuch vor.  Es gestattet iPad-Nutzern, ihre Ideen in Form von handgeschriebenen Notizen, Skizzen oder Zeichnungen festzuhalten und mit anderen zu teilen. Dadurch ist es ganz einfach anderen Personen persönlich gestaltete Nachrichten zukommen zu lassen. In Zeiten des  Mail-Verkehrs oder der SMS-Versendung eine tolle Idee.

Bamboo Paper bietet eine tolle Schreibperformance. Man kann zwischen 6 verschiedenen Schriftfarben und 3 verschiedenen Schriftstärken auswählen. Auch gibt es die Möglichkeit auszuwählen, ob man lieber auf kariertem, liniertem „Papier“ schreibt, oder ganz auf Linien verzichten möchte.

Ein Radierer macht es möglich einzelne Passagen zu löschen. Es gibt aber auch die Funktion die ganze Seite wieder zu löschen.

Hat man seine Ergüsse dann zu „Papier“ – oder besser gesagt zu iPad gebracht, kann man die komplette Seite als Bild mailen, als Foto speichern oder die Seite ausdrucken.

Die Idee der App ist einfach genial.

So dachten wohl viele, denn 11 Tage nach dem Launch wurde Bamboo Paper bereits eine Million Mal heruntergeladen. Das ist selbst für eine Applikation für das populäre iPad unglaublich schnell und ging auf jeden Fall schneller als bei vielen anderen erfolgreichen Apps.

Peter Kurstjens, Director Applications and Platfoms bei Wacom, danach befragt, ob dieser Erfolg nur auf bestimmte Länder beschränkt ist antwortet:

„Nein, ganz und gar nicht! Wir haben es geschafft, die am häufigsten heruntergeladene App in den größten Ländern der Welt zu werden.“

Die Nutzer von Bamboo Paper fragen nun nach erweiterten Funktionen sowie der Möglichkeit weitere Notizbücher hinzuzufügen oder ins Querformat zu wechseln. Wacom nutzt das Feedback und wertet es aus, um zu sehen, welche neuen Funktionen der kommenden Version der App hinzugefügt werden.

Dank des umwerfenden Erfolges von Bamboo Paper hat sich Wacom entschieden, die App als Gratis-App zu belassen.

Peter Kurstjens:

„Wir möchten weiterhin Usern die Möglichkeit geben, Bamboo Paper zu erleben. Dann werden wir die Funktionen der App erweitern, indem wir die Möglichkeit integrieren weitere Notizbücher hinzuzufügen. Ab dem 14. Juli können Nutzer ein Notizbuch-Paket für 1,59 Euro erwerben. Dieses ermöglicht es, der Bibliothek bis zu 20 verschiedene Notizbücher hinzuzufügen.“

Zusätzlich denkt das Team von Wacom über eine Erweiterung der Applikation nach, die über das iPad hinausgeht und somit auch für andere Desktop- und Mobile-Betriebssysteme verfügbar gemacht wird.

Passend zu der App gibt es den Bamboo Stylus. Dieser Stift (29,90 Euro) für das iPad besticht nicht durch ein schönes Design, sondern liegt auch in der Hand wie ein richtiger Stift, so dass Zeichnungen, Skizzen und Notizen auf dem iPad zu einer intuitiven Erfahrung werden.

stylus_product.jpg