Einträge: Beiträge | Kommentare

Gesichertes iPhone 4 erlaubt Anrufe

Keine Kommentare

Wie durch einen Beitrag auf macrumors com. Forum bekannt wurde, gibt es in der aktuellen iOS 4–Firmware eine massive Sicherheitslücke: Selbst wenn das iPhone über die eingebaute Telefonsperre vor Zugriffen von Fremden geschützt ist, können diese Anrufe zu beliebigen Nummern durchführen. Normalerweise kann man durch die eingebaute Passcode-Sperre verhindern, dass Dritte das eigene iPhone nutzen können. Hierzu legt man eine 4-stellige Nummer fest, die dann immer wieder eingegeben werden muss, wenn man sein iPhone wieder in Tätigkeit setzen möchte. Man kann jedoch mit einem gesperrten Gerät dennoch Notrufnummern anrufen, dies gilt auch für Mobiltelefone ohne SIM-Karte.

Wie im macrumors.com Forum berichtet wird, gibt es allerdings eine gravierende Sicherheitslücke bei der Passcode-Sperre. Mit Smartphone-Geräten, die mit einer iOS 4–Version versehen sind, können ganz leicht Anrufe zu jeder beliebigen Nummer durchgeführt werden und zwar ohne dass der User die 4-stellige Nummer kennt. Es reicht aus, das iPhone mit einem Fingerwisch zum Eingabefenster zu navigieren und auf die Notruf-Taste zu drücken. Wenn man die Notruf-Funktion wählt und eine Nummer eingibt, die keine Notrufnummer ist tritt der Fehler auf. Wählt man diese Nummer an und drückt sobald der rote Auflege-Button erscheint auf den “Sleep”-Button an der Oberseite des  iPhone erscheint die Kontaktliste und man kann jeden beliebigen Teilnehmer auswählen.

Die Vorgängerversion iOS 3 scheint für diesen Bug nicht anfällig zu sein.

Apple äußerte sich bislang noch nicht zu diesem Problem.