Einträge: Beiträge | Kommentare

iPad-Nutzer und ihr Verhältnis zu Applikationen

Keine Kommentare

Eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen, zeigt, dass 32% der befragten iPad-Nutzer keine einzige Anwendung aus dem Apple App Store heruntergeladen haben.

Die US-amerikanischen Marktforscher von Nielsen hatten es sich vor Kurzem zur Aufgabe gemacht, das Nutzungsverhalten von iPad-Besitzern genauer zu betrachten.

Jetzt für die neue Studie wurden insgesamt 5.000 männliche und weibliche Teilnehmer rund ums Thema iPad befragt, wobei der Fokus bei dieser Studie auf die Nutzung der Applikationen gelegt wurde:

  • Wie häufigen greifen iPad-Nutzer auf den App Store zu?
  • Welche Applikationen am werden am häufigsten heruntergeladen?
  • Wie oft gibt der Durchschnitts-Nutzer Geld Software aus?

Am Überraschendsten war wohl die Tatsache, dass etwas mehr ein Drittel der Befragten noch nie eine Anwendung geladen hat. Die Gründe lagen zum einen darin, dass die entsprechenden iPad-Nutzer mit den schon vorinstallierten Apps zufrieden waren oder sie zum anderen nicht über die technischen Fähigkeiten verfügten, neue Programme herunter zu laden.

Von den übrigen 68%, die den App Store besuchen, gaben 5% an  nur Gratis-Downloads zu nutzen. Spiele stehen unter allen Downloads auf Rang 1, danach folgen E-Bücher.

Musik-Apps sind unter den iPad-Usern auch sehr populär, jeder Zweite besitzt entsprechende Programme aus dem Bereich der Musik.