Einträge: Beiträge | Kommentare

iPhone-App FlightCode macht die Flughafensprache verständlich

Keine Kommentare

flightcode512_medium.pngAuf dem Flughafen kommt eine ganz eigene Sprache zum Einsatz, die aus kurzen Buchstaben- und Zahlencodes besteht. Piloten, Luftfahrtprofis und an der Fliegerei interessierte Anwender nutzen die iPhone-App FlightCode, um sich die „geheimen“ Codes erklären zu lassen und um zusätzliche Informationen zu bitten. Auch normale Reisende haben ihren Spaß mit der App – etwa, um die Codes auf den Kofferaufklebern oder im Ticket zu dechiffrieren.

Selbst gestandene Profis, die beruflich mit der Fliegerei zu tun haben, können nicht immer aus dem Kopf heraus jeden einzelnen Code dechiffrieren, der ihnen auf den Planungsunterlagen, auf dem Weg durch den Flughafen und im Flugzeug selbst gezeigt wird. Die Profi-App FlightCode hilft dabei – und dechiffriert die Geheimsprache der Luftfahrtsbranche. Viele der Codes, die FlightCode erklärt, werden dem normalen Reisenden nie gezeigt – so etwa auch die Delay-Codes, die einem Insider sofort erklären, warum eine bestimmte Maschine Verspätung hat.

Aber auch für den normalen Reisenden hat FlightCode viel zu bieten. Die App erklärt, welcher Zielflughafen hinter den Buchstabencodes auf dem Gepäckaufkleber steht, welche Fluggesellschaft zum Kürzel auf der Anzeigetafel gehört und was bestimmte Abkürzungen im Flugticket zu bedeuten haben.

FlightCode 2.50: Erhebliche Erweiterung des Contents
Die Version 1.0 startete noch allein mit einem Verzeichnis der IATA- und ICAO Flughafen-Codes. Nach und nach wurde dieses Angebot erheblich ausgebaut.

Die neue Version 2.50 kennt auch die 2-stelligen IATA (Internationale Flug-Transport-Vereinigung)- und die 3-stelligen ICAO-Codes (Internationale Zivilluftfahrtorganisation) für Fluggesellschaften. Auch die ICAO-Callsigns werden vorgestellt.

Passend zu den Flughäfen werden nach wie vor die IATA- und ICAO-Codes angezeigt. In den USA lassen sich nun aber auch die Codes der Federal Aviation Administration (FAA) abrufen. Für kanadische Flughäfen stehen die TC-Codes der Transport Canada zur Verfügung. Sind passend zu den Flughäfen die Längen- und Breitengrade verzeichnet, so können sich die Anwender die Lage der Flughäfen auch in der Kartenansicht zeigen lassen.

Liegt passend zu einem Flughafen ein ICAO-Code vor, so kann die App für viele dieser ICAO Codes den aktuellen METAR Wetterbericht abrufen und entschlüsseln. FlightCode 2.50 bietet einen METAR Decoder, der auch ältere Codes entschlüsseln kann. Fehlt ein ICAO-Code, so werden Wetterdaten auf der Basis des IATA-Codes oder der Längen-/Breitengrade ausgelesen.

flightcode2_medium.png

 

Bei den Flugzeugtypen werden die 2- bis 4-stelligen ICAO-Codes und die 3-stelligen IATA-Codes angezeigt. Passend zu den meisten Flugzeugen gibt es einen direkten Link in die Wikipedia-Datenbank. Hier lassen sich weiterführende Informationen abrufen – für alle Anwender, die mehr wissen möchten.

Darüber hinaus bietet FlightCode 2.50 ein komplettes Abkürzungsverzeichnis aus dem Flugbereich, eine Übersicht der Ländercodes (woher kommt das Flugzeug?), Fotos eines Flugzeugpiloten und die NOTAM Q Codes mit Hinweisen der FAA für die „Airmen“. IATA Delay Codes, von Fluggesellschaften verwendet, um Gründe für Verzögerungen zu kommunizieren, sind ebenfalls enthalten.

Die App Flight Code 2.50 (18,3 MB) ist ab sofort in deutscher und englischer Sprache im App Store zu finden und kostet 2,99 Euro. Die App wird für 2,99 Euro angeboten.