Einträge: Beiträge | Kommentare

Lesen lernen mit der App „Lese Jagd“ in Dschungel Atmosphäre

Keine Kommentare

Kinderbriefe_icon.jpgNicht alle Kinder, die mit dem Lesen lernen anfangen haben Spaß daran. Oft ist es daher schwierig diese Kids zum Lesen zu animieren.

Marie-Antonie Seidel und Ulrike Dorn von der „Kinderbriefe GmbH“ schaffen das jedoch mit Leichtigkeit. Ihr Rezept: Personalisierte Briefe voller spannender Geschichten, die per Post zu den Kindern nach Hause kommen, die Kinder werden direkt angesprochen. Ab sofort macht das Lesen üben auch auf dem iPod touch, dem iPhone und dem iPad richtig Spaß. Denn die frisch veröffentlichte App „Lese  Jagd“ für Grundschulkinder bittet die ABC-Schützen darum, defekte Wörter zu reparieren und dabei Kristalle zu sammeln. Damit wird das Lesen lernen zum Spaß und ist ganz und gar nicht langweilig.

Wie spannend es ist, neue Geschichten zu lesen, zeigen die Kinderbriefe. Sie werden den Kindern per Post ins Haus geschickt. Kinderbuchautor und Grimme-Preisträger Michael Fackelmann erzählt hier die Abenteuer von Possel und Mimimara. Bebildert werden die Geschichten liebevoll von dem erfolgreichen Illustrator Ully Arndt.
Das Kinderbriefe-Team geht nun den nächsten Schritt direkt in die mobilen, digitalen Medien. Denn immer mehr Kinder nutzen die elektronischen Geräte und besitzen einen eigenen iPod touch oder dürfen auf dem iPhone oder iPad der Eltern spielen.

Die App „Lese Jagd“ hilft den Grundschulkindern aller Klassenstufen das Lesen zu üben. Die „Lese Jagd“ ist eine neuartige Lern-App. Sie motiviert Kinder zum Lesen, ohne dass sie es wirklich merken. Der gewünschte Lerneffekt wird nahezu „nebenbei“ erzielt, denn er drängt sich nicht in den Vordergrund.

In der App treffen die Kinder wieder auf Possel, den sie ja vielleicht schon aus den Briefen kennen. Das sorgt für einen Wiedererkennungswert und die Kinder finden sich sofort in der digitalen Welt zurecht.

Worum geht es? Nun, die frechen Orang-Utans im Dschungel, Possel und Mimimara, haben einzelne Buchstaben aus den Wörtern gestohlen. Die Kinder müssen nun helfen und die unvollständigen Wörter wieder in Ordnung bringen. Mit Geschick und Lesefertigkeit lenken die Kinder die richtigen Buchstaben an Ort und Stelle. Für erfolgreiche Reparaturen erhalten die Kinder Kristalle, die sie sammeln können. Der Schwierigkeitsgrad nimmt in 9 Stufen zu. Immer neue Wörter und Sätze sorgen für lang anhaltenden Spielspaß.

Die „Lese Jagd“ bietet eine schöne Dschungel-Kulisse in gezeichneter 3D-Optik. Die Bilder erwecken mit echten Tiergeräuschen und passenden Soundeffekten den Dschungel zum Leben.

Kinderbriefe_App4_medium.jpg

Ulrike Dorn: „Wie das auch bei den anderen Possel-Produkten der Fall ist, werden die Kinder namentlich angesprochen, persönlich gelobt und dazu motiviert, weitere Schwierigkeitslevel zu bewältigen. Beim Spielen lernen sie, Wörter und Sätze zu erfassen und zu lesen. Sie lernen die Rechtschreibung der Wörter kennen und machen Fortschritte, was die Feinmotorik, das Reaktionsvermögen und die Konzentrationsfähigkeit anbelangt.“

Alle Inhalte der App wurden von Grundschullehrern geprüft und mit vielen Kindern getestet. Die Herausgeberin Kinderbriefe GmbH ist Mitglied im Bundesverband Lesen und arbeitet unter anderem mit der Kinderhilfsorganisation Childen for a better World e.V. sowie der Whale & Dolphin Conservation Society zusammen.

Die Lese Jagd -App ist ab sofort im iTunes App Store in den Sprachen Deutsch und Englisch verfügbar. Die App eignet sich daher auch ideal für ältere Kinder zum Englisch lernen. Sie liegt als Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad vor und kostet 1,59 Euro.