Einträge: Beiträge | Kommentare

Reaktionen auf die gefälschten Apple Stores in Kunming

Keine Kommentare

figuren_005.jpgDie Nachricht über die gefakten Apple Stores in Kunming, die ohne Erlaubnis von Apple diese Stores betreiben, hat sich in China wie ein Lauffeuer verbreitet. Die chinesischen Industrie- und Geschäftsbehörden haben sich nun aufgemacht in der Stadt alle Verbraucherelektronik-Shops zu inspizieren.

Die Untersuchungen beziehen sich in erster Linie auf entsprechende Betriebserlaubnis-Lizenzen und den unerlaubten Verkauf von Markenartikeln. In Kürze sollen die Resultate der Inspektion dann auch veröffentlicht werden.

Einige der Kunden sind nun wütend, nachdem sie die Wahrheit über die „Apple Stores“ gehört haben. Ein Käufer versuchte noch im Nachhinein eine Quittung für seine im letzten Monat gekauften Geräte zu erhalten. Er wurde dann jedoch in ein Zimmer im oberen Stockwerk des Ladens gebeten.

Die meisten der Mitarbeiter, die mit blauen Hemden und Apple- Namensschildern ausgestattet sind, glauben, dass sie echte Apple-Angestellte sind. Das Wall Street Journal konnte einen in Kunming  tätigen Mitarbeiter telefonisch zu erreichen. Er meinte nur lapidar: „Es macht keinen großen Unterschied für uns, ob wir berechtigt sind oder nicht. Ich achte nur darauf, dass das, was ich jeden Tag verkaufe, authentische Produkte von Apple sind, und, dass unsere Kunden nicht wieder zu mir kommen, um sich über die Qualität der Produkte zu beschweren.“

Apple hat bislang auf die Berichte noch nicht reagiert.