Einträge: Beiträge | Kommentare

USA: Smartphone-Besitzer auf dem Vormarsch

Keine Kommentare

iphone3g_schwarz_back.jpgSchon knapp ein Drittel der Handy-Nutzer in den USA besitzt ein Smartphone. Das geht aus aktuellen Statistiken des Marktforschungsunternehmens comScore hervor. Denn in der mit Mai 2011 endenden Dreimonatsperiode besaßen 76,8 Millionen US-Nutzer ein Smartphone und damit um 11% mehr als noch im Vorquartal, während die Zahl der Handyuser praktisch unverändert blieb. Die wichtigsten Betriebssysteme Android und iOS konnten im Vergleichszeitraum weiter zulegen, während Microsoft im Kampf um Markanteile ebenso wie Research in Motion (RIM) Boden verloren hat.

234  Millionen US-Bürger im Alter ab 13 Jahren besitzen laut comScore Handys – ein Wert, der sich im letzten Jahr kaum verändert hat. Dagegen hat die Zahl der Smartphone-Besitzer innerhalb eines Jahres um über 50% zugelegt, von 49,1 Millionen im mit Mai 2010 endenden Quartal auf nunmehr fast ein Drittel der Handykunden. Angesichts dieses Meilensteins ist nicht mehr von der Hand zu weisen, dass die leistungsfähigeren Mobiltelefone, die schon praktisch Taschencomputer sind, mittlerweile zum Massenphänomen werden.

Führendes Smartphone-Betriebssystem in den USA ist Android, das innerhalb eines Quartals 5,1% Marktanteil gewonnen hat und es auf insgesamt 38,1% bringt. Blackberry-Macher RIM hält inzwischen weniger als ein Viertel des Betriebssystem-Markts und liegt seit April hinter Apple nur noch auf Rang 3. Microsofts Marktanteil ist um fast ein Viertel auf 5,8% eingebrochen.