Einträge: Beiträge | Kommentare

Zwei der fünf falschen Apple Stores in Kunming wurden geschlossen

Keine Kommentare

Zwei der fünf falschen Apple Stores in Kunmimg, China, mussten nun aufgrund der eingeleitetenZwei der fünf falschen Apple Stores in Kunming wurden geschlossen behördlichen Untersuchungen bereits schließen.  Die 5 Stores verkauften zwar keine Plagiate, hatten jedoch keine offizielle Betriebserlaubnis. Die anderen 3 Apple Store, die auch keine offizielle Genehmigung von Apple besitzen, dürfen weiterhin geöffnet bleiben.

Ein Sprecher der Stadtregierung erklärte, dass man viel unternommen habe, um sicherzustellen, dass die Geschäfte keine gefälschten Produkte von Apple verkaufen. Die Ware stammte allesamt von autorisierten Apple-Händlern.

Auch wolle man zusammen mit Apple schauen, ob man das Design der Stores in China nicht gesetzlich schützen lasse.

Das chinesische Recht verbietet Unternehmen zwar den „look and feel“ von anderen Einzelhandelsgeschäften verbietet, die Durchsetzung und der Markenschutz in China sind allerdings oft sehr lückenhaft. Während Produkt-Piraterie in China ein bekanntes Problem ist, ist die Idee solch perfekt gefälschter Stores neu. Die Stores waren so gut nachgemacht, dass selbst die Mitarbeiter davon überzeugt waren für den Technologiekonzern zu arbeiten

Neben den 4 bereits existierenden offiziellen Apple Stores, in Shanghai (2) und Peking (2) plant Apple in den nächsten Jahren 25 weitere Retail Stores zu eröffnen.