Einträge: Beiträge | Kommentare

Zwischen LTE, Kabel und DSL…

Keine Kommentare

Wer sich derzeit auf der Suche nach einer DSL Flatrate befindet, wird bereits bemerkt haben, dass viele Anbieter ihre Tarife oftmals als Bündel oder Komplett-Paket offerieren. Eine Flat, die sowohl Telefonie als auch Internet umfasst, wird auch als Doppel-Flat bezeichnet. Vorteil eines solchen Kombinationsangebotes ist das enorme Sparpotential. Während Sie oftmals unbegrenzt surfen und telefonieren können, sparen Sie im gleichen Atemzug bares Geld.

Mit einer reinen Festnetz-Flatrate ist es möglich, für einen monatlich festen Preis unlimitiert ins deutsche Festnetz zu telefonieren. Von Anbieter zu Anbieter variierend ist es außerdem oft möglich, diverse Zusatz-Flatrates zu buchen. Diese ermöglichen es zum Beispiel, günstig ins Ausland oder in die deutschen Mobilfunknetze zu telefonieren. Da eine Flat in die Handynetze sowie in das deutsche Festnetz jedoch oftmals in den gängigen Handytarifen enthalten sind, lohnt eine reine Telefon-Flatrate oftmals nicht mehr.

Die richtige DSL Flatrate

Wer über eine Internet Flatrate verfügt, surft unbegrenzt und ohne monatlich festgelegtes Datenvolumen im Netz. Volle Kostenkontrolle ist dabei durch einen monatlich zu zahlenden Festbetrag garantiert. Die günstigen DSL Flatrates diverser Anbieter sind derzeit mit Geschwindigkeiten von 6 bis 150 Mbit/s zu haben. In seltenen Fällen sind sogar bis zu 200 Mbit/s verfügbar.

Wer Geld sparen will und beispielsweise oft mit dem iPad oder iPhone im heimeigenen Netzwerk surft sollte unbedingt darauf achten, eine DSL Flatrate mit der richtigen Geschwindigkeit zu buchen. Wird das Internet ausschließlich zum Abruf von E-Mails und Nachrichten genutzt, ist eine Geschwindigkeit von maximal 16 Mbit/s vollkommen ausreichend. Für Familien oder Vielsurfer, die gerne Videos streamen, Online Games spielen oder gleichzeitig mit mehreren Geräten im Netzwerk online sind, eignet sich hingegen eine Flatrate mit mindestens 50 Mbit/s.

Super schnelles Internet mit LTE

Die Abkürzung LTE steht für Long Term Evolution. Im Mobilfunk ist sie bereits unter der Bezeichnung 4G bekannt. LTE steht für super schnelles Surfen mit aktuell bis zu 150 Mbit/s. Eine derart enorme Geschwindigkeit wird im Mobilfunkbereich jedoch nicht von allen Endgeräten unterstützt. Während das iPhone 5 zum Beispiel nur auf bis zu 100 Mbit/s ausgelegt ist, kann das iPhone 6 LTE der Kategorie 6 unterstützen. Damit werden die vollen 150 Mbit/s ausgenutzt.

LTE ist jedoch nicht nur bei Mobilfunkverträgen verfügbar. Es kann in gleicher Geschwindigkeit auch für die eigenen vier Wände gebucht werden. Dennoch gilt: Nicht alles, was schneller als 50 Mbit/s ist, ist sofort LTE.

DSL, Kabel oder LTE?

In Deutschland kommt das Internet überwiegend per DSL oder Kabel in die Haushalte. Diese Angebote sind günstig und bieten hohe Datenraten von über 100 Mbit/s. Gerade in ländlichen Gegenden, in denen zumeist weder DSL noch Kabel in ausreichender Geschwindigkeit zur Verfügung stehen, wird LTE ausgebaut und findet immer häufiger Anwendung. Auf der Suche nach einer passenden LTE, DSL oder Kabel Flatrate ist es hilfreich, Angebote der diversen Anbieter einzuholen. Auch ein Kostenvergleich im Internet kann bei der Entscheidungsfindung hilfreich sein.